KEWA Wachenbuchen e. V. - FSV Geislitz

SOMA
Saison 2018
vs
08/09/2018
Spielstand: 4 - 3

Spielbericht

„Ein Pünktchen“ wäre Top gewesen bei der 4:3 Auswärtsniederlage bei der KEWA am Waldsportplatz in Wachenbuchen. Mit einem „Kessel Buntes“ in Sachen Spielermaterial  begab sich der FSV zum weitesten Auswärtsspiel die Saison.  Nach dem Motto „Hauptsache spielen“ nahmen die schwarz / gelben die Herausforderung gegen den aktuellen Pokalsieger aus dem Hanauer Kreis an und schlugen sich wacker. Ausgerechnet Jerome Ungermann schaffte es mit einem unhaltbaren Eigentor den gut aufgelegten Tobias Falleier zu überwinden. Bis dahin hatte dieser bereits mehrfach die Führung der KEWA zunichte gemacht. Die KEWA drückte von Anfang an und zeigte warum der Kreispokal in ihrer Vitrine steht. Nach dem 1:0 ergaben sich auf einmal Räume nach vorne für den FSV. Zwei lange Bälle aus den Halbfeld die Nico Oppermann Bärenstark im Kasten der KEWA unterbrachte sorgten für das zwischenzeitlich 1:2. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Die KEWA lies sich in Ihrer Spielweise leider nicht beirren und dreht das Spiel zu einem 3:2. Jochen Hirchenhein sorgte mit einem Abstauber alla Gerd Müller zu seinen besten Zeiten für das 3:3. Die KEWA warf nun alles nach vorne und wollte den Sieg unbedingt. Nach einem Strafraumgewühl konnte der Ball nicht rechtzeitig aus der gefahren Zone geschlagen werden und schlug unglücklicherweise in unserem Kasten ein. Aufgrund der kämpferischen Leistung wäre der Punkt durchaus drin gewesen aber am Schluss sollte es leider nicht sein. Dank an alle Spieler die sich für den Einsatz bei der Soma zur Verfügung gestellt haben.

Mit sportlichem Gruss

Matthias Koch

Aufstellung

Jerome Ungermann
Jochen HirchenheinTor
Martin Arnold
Uwe Oppermann
Frank Ungermann
Kai Weitzel
Oliver Scholz
Michael Sell
Koch Matthias
Höflich Tobias
Falleier Tobias
Oppermann NicoTorTor

Auswechslungen