-

Zusammenfassung

Im dritten Spiel endlich der erste Saisonsieg! Aber am Schluss war es eine schwere Geburt… O-Ton Jochen Z. nach dem 1:2 Anschlusstreffer kurz vor Schluss „jetzt keine Fisimatenten mehr hier hinne…..“ Aber alles von Anfang an. 17 Spieler!! standen im Kader zum Auswärtsspiel beim TSV Wirtheim zur Verfügung. Bei besten Fussballwetter und einem gut bespielbaren Rasenplatz zeigte der FSV gleich von Anfang an das endlich der erste dreier fällig war. Gutes Kombinationsspiel, Laufbereitschaft und Spielübersicht führten zu einer schnellen 2:0 Führung durch einen Doppelschlag durch Christian Ditzel. In der Folgezeit wurden weitere gute Möglichkeiten herausgespielt um den Vorsprung auszubauen, doch es sprang nicht zählbares dabei heraus. Wirtheim blieb im ersten Abschnitt weitestgehend blass und hatte wenig Möglichkeiten und Spielanteile. Im zweiten Abschnitt das selbe Bild. Der FSV überlegen und mit guten Möglichkeiten aber vor dem Tor viel zu Sorglos und nicht Torgeil genug um die Partie endgültig für sich zu entscheiden. Ob es daran lag das die  Gartenarbeit, das Straße kehren oder das Holz machen am Samstag Vormittag   zuviel Kraft gekostet hat das plötzlich der Sieg ein Gefahr geriet ließ sich nicht klären. Die letzten 15 Minuten kam ein Bruch ins Spiel der schwarz gelben. Zuviel Fehlpässe und zu wenig Einsatz sorgten dafür das der sicher geglaubte Sieg noch mal wackelte. Altmeister Andreas Appel sorgte mit dem 1:2 Anschlusstreffer für ein paar Sorgenfalten auf der Stirn. Doch am Schluss hielt Neuzugang Steffen Liebisch im Kasten den Sieg fest und sorgte für die ersten 3 Punkte in diesem Jahr.

Im Anschluss sah ein großer Teil  der Mannschaft im „Frankys“ noch einen desolaten BVB im Spiel gegen den FC Bayern und konnte noch ein bisschen über die schönste Nebensache der Welt philosophieren.

Mit Sportlichem Gruß

Matthias Koch

Details

Datum Zeit League
06/04/2019 16:00 Soma

Ergebnisse

Mannschaft1st Half2nd HalfGoals
TSV Wirtheim011
FSV Geislitz202
Menu schliessen