Herbert Höflich für 70 Jahre geehrt
Die Geehrten (von links): Evelin Zinke, Uwe Oppermann, Udo Geiger, Axel Schneider, Andreas Schön, Hans-Jürgen Hagemann, Kai Berger, Norbert Viehmann und Wolfgang Schönholz

FSV Geislitz zieht eine positive Bilanz und würdigt langjährige Mitglieder

Linsengericht-Geislitz (jol). Die Weihnachtsfeier am Vorabend des dritten Advents war der passende Anlass für die Ehrungen beim Fußballsportverein Geislitz. Der stellvertretende Vorsitzende Joachim Boss freute sich am Samstagabend, Herbert Höflich nach 70 Jahren Treue zum Ehrenmitglied ernennen zu dürfen. Zudem zog der Vorstand eine sehr positive Bilanz über die sportliche Entwicklung und das Vereinsgelände.

„70 Jahre sind eine unglaublich lange Zeit und ein Zeichen für echte Treue und Verbundenheit zu unserem Verein“, sagte Joachim Boss in Richtung des neuen Ehrenmitglieds Herbert Höflich, der nicht bei der Weihnachtsfeier dabei sein konnte. Treue und Engagement seien die tragenden Säulen einer starken Gemeinschaft, die auch im Jahr 2018 sehr viel bei den Geislitzer Fußballern bewegt habe.

Los ging es bereits im Frühjahr, als pünktlich zum Damenfasching die Sanierung des Gastraumes abgeschlossen worden war. Die Spieler der „Alten Herren“ sorgten im Jahresverlauf dafür, dass die Außenfassade des Sportheims neu gestrichen wurde. Viele weitere Helfer machten es möglich, die alte Theke am neuen Kunstrasenplatz in einem Verkaufsraum wieder in Betrieb nehmen zu können. „Ich bin sehr froh, dass wir so viele Aktive haben, die dafür sorgen, dass unsere beiden Mannschaften beste Voraussetzungen für den Spielbetrieb haben“, bedankte sich der stellvertretende Vorsitzende Boss. Sportlich laufe es derzeit rund: Die erste Mannschaft ist Vierter in der Kreisliga A und spielt um den Aufstieg. Nur eine Klasse tiefer – in der Kreisliga B – hat die Zweite als Aufsteiger einen hervorragenden sechsten Platz inne.

Neben Herbert Höflich ehrte der FSV Geislitz zahlreiche Mitglieder, die ebenfalls zu ihrem Verein stehen. Als „gestandene Mitglieder“ bezeichnete Boss Uwe Oppermann, Axel Schneider, Herbert Vormwald, Hans-Jürgen Hagemann, Wolfgang Schönholz und Walter Schneider, die für 50 Jahre die Ehrennadel in Gold mit Kranz erhielten. Die goldene Ehrennadel erhielten Udo Geiger, Kurt und Andreas Schön, Alexander Schrempf, Norbert Viehmann, Kai Berger, Norbert Höflich. Liesel Seybold und Gerlinde Meyer. „Wir haben den falschen Norbert Viehmann geehrt“, musste Joachim Boss am Samstag etwas später vermelden. Statt den ehemaligen Ortsvorsteher mit dem gleichen Namen zu würdigen, wurde dem Anwesenden Norbert Viehmann einfach eine neue Urkunde für seine 56 Jahre im Verein ausgedruckt. „Zuerst ehren wir die Neulinge, die ’nur‘ 25 Jahre dabei sind“, hatte Boss zuvor Olaf Prange, Evelin Zinke, Toni Scheltouchow und Björn Stuwe zu sich gerufen.

Beste Genesungswünsche schickte der Verein an den verletzten Dirk Braune, der bereits 750 Mal das Trikot des FSV Geislitz getragen hat. Christoph Busch wurde für 500 Einsätze für die Schwarz-Gelben geehrt.

Quelle: GNZ – 18. Dezember 2018

Menu schliessen